E-Health, Telemedizin, mobile Gesundheit. Ein Trend und seine rechtlichen Herausforderungen.
E-Health

Um im ambulanten wie stationäre Bereich zukunftsfähig zu bleiben, müssen die Strukturen des Gesundheitswesens besser aufeinander abgestimmt sein. Dies gelingt, wenn digitale Strukturen und damit die Telemedizin künftig eine größere Rolle spielt. Worte wie: MedTech, Telemedizin, Integrierte Versorgung und eHealth-IT, Mobile Gesundheit, halten Einzug. So auch Apps, die wir bereits in unserem privaten Alltag kennen. Zu fast jedem Problem gibt es mittlerweile eine passende App-Lösung. Natürlich gilt das auch für den Gesundheitsmarkt. Selbst für Hautscreenings werden bereits Apps angeboten.

Doch sind sich die Unternehmen, die solche Apps anbieten, der rechtlichen Rahmenbedingungen bewusst? Ist die App ein Medizinprodukt? Und wenn ja, welche Anforderungen sind dann an eine solche App zu stellen? Sind Konformitätsbewertung und CE-Zertifizierung erforderlich? Was ist in Bezug auf das Heilmittelwerberecht, das Datenschutzrecht oder das Telemedienrecht und das Haftungsrecht zu beachten?

RECHTSANWÄLTE FÜR DIESE GEBIETE

 
	Jens Pätzold.
+

Jens Pätzold.

 
	Stephanie Lamp.
+

Stephanie Lamp.

 	Urs Fabian Frigger.
+

Urs Fabian Frigger.