Mit der Trennung vom Praxispartner verlieren viele Ärzte und Zahnärzte jede Menge Geld. Woran das liegt? Meistens am falschen Praxisvertrag! Der Fehler wurde bereits zu Beginn der Zusammenarbeit gemacht und kann später kaum noch korrigiert werden. Umso wichtiger ist es, bereits am Anfang ans Ende zu denken und den Gesellschaftsvertrag vom Experten gestalten zu lassen.

Praxisverträge, Praxisverkauf und Praxisübernahme

Praxisverträge

Die Gefahr der Nullbeteiligungsgesellschaft

In diesem Zusammenhang ist auch wichtig zu wissen, dass der 6. Senat des Bundessozialgerichts am 23. Juni 2010 die Revision eines Arztes zurückgewiesen und entschieden hat, dass die beklagte kassenärztliche Vereinigung die Abrechnungen des Arztes für die Quartale IV/1996 bis I/2001 (!) zu Recht berichtigt hat, da die in dieser Zeit abgerechneten Leistungen im Widerspruch zu bindenden Vorgaben des Vertragsarztrechts erbracht worden sind. Das BSG stellte hierbei fest, dass die vom Zulassungsausschuss genehmigte Gemeinschaftspraxis tatsächlich nicht bestanden hat. Vielmehr sei einer der beteiligten Ärzte lediglich – ohne die erforderliche Genehmigung; als Angestellter des Klägers tätig gewesen, ein sog. Nullbeteiligungsgesellschafter. Damit hat die zwischen den Ärzten vereinbarte Kooperation laut Praxisvertrag nicht den rechtlichen Vorgaben einer Gemeinschaft entsprochen. Die Kassenärztliche Vereinigung konnte Honorare in Höhe von ca. 880.000,00 € zurückfordern.

Alte und neue Verträge prüfen lassen

Diese Entscheidung macht wiederum deutlich, wie sinnvoll eine Überprüfung alter Verträge ist. Der Gemeinschaftspraxisvertrag gehört zu den wichtigsten Grundlagen der ärztlichen Kooperation, ist juristische Basis und damit zugleich Absicherung. Die Gestaltung des im Beispiel dargestellten Praxisvertrags ist leider symptomatisch für viele Verträge dieser Art, die in der Vergangenheit geschlossen wurden. Eine Überprüfung alter Verträge, aber auch neuer Kooperationsvereinbarungen ist deshalb sinnvoll. Wir bieten Ihnen eine Beratung zum Thema Gemeinschaftspraxisvertrag - sowie Praxisverkauf, Praxisabgabe oder auch Praxisübernahme - durch unser spezialisiertes Rechtsanwälte-Team an. Wir sind Ihnen bei der Gründung einer neuen Gemeinschaft oder Kooperation, aber auch bei der Überprüfung alter Verträge gern behilflich und kennen durch unser juristisches Fachwissen, aber auch durch unsere jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet des Medizinrechts, Tücken und Fallstricke, die Ihnen auf dem Weg zur Gemeinschaftspraxis begegnen können. Wir beraten sie zum Thema Praxisverträge telefonisch unter 06172-139960 oder per E-Mail unter kanzlei@medizinanwaelte.de. Weitere Infos zum Thema Praxisvertrag, Praxisverkauf, Praxisübernahme und Gemeinschaftspraxisvertrag finden Sie auf unserem Blog.

PRAXISVERKAUF UND PRAXISABGABE

Nachfolger für die Praxis finden.

In den vergangenen Jahrzehnten haben Sie Ihre Praxis erfolgreich auf- und ausgebaut. Nun nehmen Sie Kurs auf den verdienten Ruhestand und wünschen sich eine solide Nachfolge für Ihr Lebenswerk? Sie wollen sich beruflich neu orientieren und sich in diesem Zuge von Ihrer Praxis trennen? Oder Sie wechseln Ihren Standort, wollen Ihre Patienten aber weiterhin in guter Hand wissen? Wir helfen Ihnen dabei, einen geeigneten Nachfolger zu finden, der Ihre Patienten in Ihrem Sinne weiter betreut.

Praxisabgabe und Praxisverkauf professionell unterstützt

Sie wollen Ihre Praxis verkaufen und suchen einen passenden Nachfolger? Unser Expertenkreis berät Sie bei allen Fragen rund um die Nachfolgeregelung und den Verkauf Ihrer Praxis. Wir begleiten Sie sicher durch den gesamten Prozess – von der ersten Kontaktaufnahme bis zum Vertragsabschluss und Ihrem Ausscheiden. Je früher eine Praxisabgabe bzw. ein Praxisverkauf geplant wird, desto reibungsloser gestaltet sich in der Regel dann auch der Ablauf.

Unser Expertennetzwerk

Unsere Mandanten profitieren von unserer Vernetzung mit den wesentlichen Dienstleistern im deutschen Gesundheitswesen. Dazu gehören Verbände, Banken, Steuerberater, Verlage, die Fachpresse, die Agenturen und viele mehr. Dieses Netzwerk aus erfahrenen Experten ermöglicht es Ihnen, professionelle Unterstützung von Spezialisten zu erhalten und dennoch über jeden Schritt des Praxisverkaufs und der Praxisabgabe die volle Transparenz und Kontrolle zu behalten.

 

Die eigene Praxis ist für die meisten Ärzten jahrelang ein ganz zentraler Teil ihres Lebens – umso schwerer fällt es ihnen oft, den Wert ihrer Einrichtung in Zahlen zu ermitteln. Hier helfen Ihnen die Profis unseres Netzwerks, einen angemessenen und realistischen Preis festzulegen. Mit einem umfassenden und ansprechenden Praxisexposé liefern Sie Interessenten zudem einen kompakten Überblick – auch hier stehen Ihnen unsere Experten hilfreich zur Seite. Natürlich sind Sie bei uns auch mit juristischen und steuerrechtlichen Fragestellungen an der richtigen Adresse.

 

PRAXISüBERNAHME

Viele Ärzte ziehen eine Praxisübernahme einer Neugründung heute vor. Aber auch für Ärzte, die ihre Praxis gern abgeben möchten, hat eine Übernahme Vorteile: Für den bisherigen Inhaber bietet sie die Möglichkeit, die eigene Praxis, bspw. bei einem altersbedingten Ausscheiden aus dem Berufsleben, nicht schließen zu müssen und seine Patienten bei einem kompetenten Nachfolger auch weiterhin gut betreut zu wissen.

Für junge Ärzte bietet eine Übernahme die Chance, sich beruflich selbstständig zu machen, ohne das aufwändige Verfahren einer eigenen Praxisgründung durchlaufen zu müssen, denn mit der Übergabe können in der Regel auch Gerätschaften und Mitarbeiter übernommen werden. Zudem profitiert man von einem meist langjährig bestehenden Patientenstamm. Als erfahrene Kanzlei im Bereich des Medizinrechtes unterstützen wir Sie bei allen juristischen Fragen und sorgen für einen möglichst reibungslosen Übergang vom alten auf den neuen Inhaber. Von der Ausschreibung bis zum Vertrag

Das Verfahren einer Praxisübernahme gestaltet sich in den meisten Fällen recht komplex: Im Fokus des Prozesses steht natürlich ein geeigneter Nachfolger, der im Rahmen einer Ausschreibung gesucht wird. Der Ausschreibung wiederum geht die Bewertung der Praxis nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten voraus. Ein Praxisexposé bietet Interessenten übrigens zusätzlich eine kompakte Übersicht über alle zentralen Daten. Nach Ende des Ausschreibungszeitraumes wählt der Inhaber seine Wunschkandidaten aus den eingegangenen Bewerbungen und verhandelt die Details der Übernahme.

Da der Zulassungsausschuss der jeweiligen Kassenärztlichen Vereinigung letztlich über die Zulassung des Nachfolgers mitentscheidet, ist es sinnvoll, auch dessen Kriterien in der Praxisübernahme zu berücksichtigen.

RECHTSANWÄLTE FÜR DIESE GEBIETE

 
	Jens Pätzold.
+

Jens Pätzold.

 
	Stephanie Lamp.
+

Stephanie Lamp.

 Anna Stenger.
+

Anna Stenger.

 	Urs Fabian Frigger.
+

Urs Fabian Frigger.

 Jennifer Jessie.
+

Jennifer Jessie.